4/6 Digitale slackers

Ganz offizelle werden die zwischen 1965 und 1980 gebeorenen als die #GenerationX bezeichnet.

Locker vom Hocker


Aus heutiger Sicht betrachtet alles locker vom Hocker. Eine Generation die Vorbilder hatte, die als die 68iger in die Geschichtsbücher eingingen. Ob ihnen das gut tat? Sie stärker geprägt hat als andere?

Ü50 und der Arbeitsmarkt 2020


Es gilt die Ansicht: Längst über das Ablaufdatum raus! Und das mitten in der schönsten Zeit des Lebens. Man mag denken, selbst Schuld! Wer bitte geht in diesem Alter, wegen den restlichen paar Arbeitsjährchen, das Risiko ein und kündigt seinen Job ohne einen neuen zu haben?

Gründe gibt es im 2020 wahrlich genug

  • Burnout-Betroffene gibt es immer mehr, weil man es eben aushält, diesen Zeitgeist. Frei nach dem Motto: Der Krug zum Brunnen geht bis er bricht.

  • Sich keiner verantwortlich fühlt, die Zustände, den Zeit & Geist, dem Zeitgeist 24/7 Stress, aktiv entgegen zu wirken. Lapidar herrscht die Meinung: das ist heute halt so!

  • Dann kam da #Corona. Wie viele der Arbeitsstellen tatsächlich verloren gingen, unwiderruflich weg sind, wird die Zeit zeigen. Welchen Firmen sich durch diese Krise veranlasst sahen, die Gelegenheit beim Schopf zu packen, und die Älteren durch Jüngere, billigeren zu ersetzten, ist genauso unklar. Es dürften sicher einige sein...

Was helfen diese Fakten?


Jedem Arbeitslosen wir ganz rasch bewusst. Die #Existenzangst macht sich breit. Jede Absage, jedes Nein, jedes Argument wird auf sich selbst bezogen und lähmt immer mehr.

Den Tag zur Nacht machen und sich selbst mit Alkohol therapieren, sind keine Seltenheit. Das Kopf-Kino, über alles verlieren was man sich erschaffen hat, auf der Strasse landen, lässt sich fast nicht mehr ausschalten. Und diese Gedanken abtun und ihnen beikommen mit, «Du musst halt....!» sind sehr erniedrigend.


Was bedeutet das für diese #slackers?


Brachten wir die Worte #slack, bedeutet es im weitesten Sinne: locker, schlaff, lose, nachlässig, schwach, flau. Und umgangssprachlich bezeichnet man im Englischen einen #Salcker auch als Couch Potatoes.


Sind also alle der #GenerationX «Müßiggänger, Faulenzer, Nichtstuer, Faulpelz»?

Ein Blick auf Ihre Vorbilder


Von der ersten Sekunde des Lebens an, nehmen wir mit allen Sinnen war. Die Spiegelneuronen lassen uns nachahmen. Was heisst das, was hat das mit dieser Generation gemacht?


Hineingeboren in eine Zeit, in der Revolutionen im vollen Gange waren. In ländlichen Gegenden waren die 3-Geneationen-Haushalte immer noch weit verbreitet, keine Seltenheit. Doch rund um die Städte tobte es auf allen Ebenen. Ihre Eltern, #GenerationBabyBoomer, auch als die 1. Nachkriegsgeneration bezeichnet, prägten ihre Kinder, eben die Slackers sehr. Sie bahnten vor, räumten viele Hindernisse aus dem Weg.

Ein Revolution nahm ihren Anfang....

  • In den 60er Jahren kam der Slogan auf «trau keinem über 30». Der Konflikte zwischen Jung und Alt erhielt einen grossen Knacks...

  • In der Modewelt kamen die unzüchtigen Miniröcke und die Hot-Pens auf. Jungs trugen plötzlich auch lange Haare...

  • Mitten in den Swinging Sixites eroberten die Beatles und Rolling Stones die Welt...

  • Nebst der Beatmusik, den Gammlern, den Provos und den Hippies war da plötzlich der Entzug der Jugendlichen von den Vorschriften und Verboten der Gesellschaft...

  • Aus den Familienverbänden, den 3-Generationen-Haushalten, wurden immer mehr individuelle Lebensarten. Wer konnte, zog in die Stadt...

  • In dieser Zeit fand auch der Prager-Frühling statt...

  • Die Auflehnung gegen den Vietnamkrieg, die wunderbar im Musical HAIR dargestellt wird... eines meiner Lieblingstücke daraus: I got Life mother...

  • ein Aufstand, das Wegräumen der letzten Stücke aus den Weltkriegen, eine Revolution auf allen Ebenen.

Was hat die Digitale Revolution mit den Slackers gemacht?

Bestimmt gab es keine Generation vor den Slackers, die so sehr durch die grossen technischen Fortschritte beeinflusst wurden.


Dann waren da plötzlich die Umweltkatastrophen: Tschernobyl und das Ozonloch, riefen ganz Umweltschutzorganisationen auf den Plan. Mit all den Fortschritten ging auch die permanente Angst der Arbeitslosigkeit einher. Die zunehmende Konjunkturkrise brachte die Welt der #Slackers total durcheinander.




Die lockere #GenerationX erlebte den Integrationsprozess der EU genauso wie die zunehmende Tendenz, dass Doppelverdiener ein Muss sei. Mit ihnen wurde eine weitere Tradition gebrochen. Man wandte sich immer mehr einem Lebensabschnittspartners*in zu. Mit oder durch die vorgelebte Sexuelle-Revolution, kam dann der tödliche Vorgänger von #Corona. Der #HIV Virus, der sich bis heute weiter ausbreitet.

Heute im 21. Jahrhundert wird praktischerweise jede zweite Ehe geschieden. Und für viele Krankheiten gibt es Medikamente. Obwohl diese Generation in unseren Breiten ohne direkte Kriegseinwirkungen ist, bekriegen sie sich nonstop selbst.

Ihre Hinterlassenschaft: Millionen von scheidungsgeschädigter Kindern.

Wo sind die Lösungen für dich?


Bist Du auch gerade mal knapp 50 oder Ü50? Sind alternative #Lebensformen, neue #Herausforderungen und die #work_life_balance zu halten, dein zentrales Lebensthema?


Ist dein ja ABERN, das ich wahrnehme, ein Zeichen deiner Orientierungslosigkeit?

Meine Angebote

Den ersten Schritt zu tun, braucht etwas Mut. Und ja, mir ist bewusst, dass die jetzige Lage sehr schwierig ist. Doch was hilft diese Einsicht? Lass dich beraten, mache eine Standpunkt-Analyse mit mir. Gemeinsam werden wir herausfinden, was Du gerne tust, was Du sehr gut kannst und wie Du alle Ressourschen, die Erkenntnisse für dich nutzen kannst.

Ich frage dich:

Würde ein unendliches Wesen das wählen was Du gerade tust?

Melde dich bitte unverbindlich, damit wir ein erstes Gespräch führen können.


Herzlichst

Ruth

Dein Coach und Facilitator für mehr Lebensqualität


PS: Willst Du ein bisschen mehr von diesem Feeling zurück?






KONTAKT

Ruth Aschilier-Foser

Haldenstrasse 15

CH-8302 Zürlich-Kloten

​​Mobile            +41 0) 79 638 15 32

Home-Office: +41 (0) 44 321 15 49

simplyyouaschilier@gmail.com

SocialMall_Zahlsystem

Mein Shop, Rechnungen und Zahlungen wickle ich via den Social Mall bzw. Payrexx AG, ein der FINMA  Aufsichtsbehörde unterstellten Schweizer Zahlungsplattform.  . 

  • LinkedIn - Schwarzer Kreis
  • Schwarzes YouTube-Symbol
  • Schwarz Soundcloud Icon
  • Schwarzes Twitter-Symbol
  • Schwarzes Facebook-Symbol