top of page

1. Internationaler: «Being You Day»


Wir feiern den 1. Internationalen Tag: "Sei Du selbst!" am 22. Mai 2021


Kennst Du das Gefühl, stolz und dankbar zu sein? Wow - mir ist schon ganz chribelig vor lauter Vorfreude. Aus mehr als 22'000 Einsendungen wurde die Einreichung - von Gary M. Douglas dem Gründer und Dr. Dain Heer dem Co-Gründer von Access Consciousness™, ausgewählt.


Wir feiern den 1. Internaitonalen «Being You Day». Du kannst mit dabei sein. Entweder via Website von Access oder den YouTube Kanal von Dr. Dain Heer. GRATIS versteht sich.


22. Mai 2021, Schweizerzeit ab 19.00 Uhr***

Wie ich zu den «Magic-Tools & Toys» kam

Oder soll ich lieber sagen, wie ich zu mir selbst fand? Endlich sagen konnte: ICH BIN MICH SELBST. Alles ist verknüpft, gehört zusammen. Also step-by-step....


Vor ein paar Jahren liefen mir die «Access Bars®» über den Weg. Schon fast zufällig, könnte man meinen. Doch wie uns bewusst ist: Zufälle gibt es nicht.

Zwei Tage nach meiner ersten Behandlung gingen bei mir hunderte von Lichter an. Es wurde hell, heller, immer heller und klarer.


Ehrlich! Alle die mich kennen wissen, dass ich alles andere als auf den Mund gefallen bin. Nur - ging es um mich selbst, schluckte ich es runter, überspielte jeden Schmerz. Machte ihn für andere unsichtbar. Trauer liess ich gar nicht erst zu. Beschäftigte mich auf Teufel komm raus mit allem möglichen, nur nicht mit mir selbst.


Und noch viel wengier traute ich mich klar zu sagen, wenn mich jemand verletzte. Ich nahm alles an, machte es zu einem Teil von mir.


Mit Access Consciousness™ kam alles besser. So super gut, so total anders als ich es mir je erträumt hatte. Ich kam am Ende des Lebens an, das ich bis dahin geführt hatte. Ein neue, wunderbare Welt eröffnete sich für mich.


Auf dem Computer nennt man das «ctrl-alt-delete-esc»

Spiel mit den Tools & Toys

Mit dem spielerischen Umgang der Access-Werkzeuge, den 10 Schlüsseln zur absoluten Freiheit, erkannt ich sehr schnell, wurde mir absolut bewusst, wie oft ich Ablenkungsimplantat benutzte, um nicht zu zerbrechen. Mich passend für alle anderen zu machen war mein Lebensinhalt. Umsomehr ich mich mit mir selbst beschäftigte verstand ich, dass 95% aller Gefühle, Emotionen und Gedanken gar nicht mir gehörten. Mich - so wie ich zu sein hatte - irgend jemand abgekauft hatte. Mit den Glaubenssätzen was richtig und falsch, gut und schlecht ist, liess ich mich auf den kleinsten Nennern reduzieren. Ich führte ein Leben auf der Briefmarke. Ich habe ein Leben geführt, aus all den Dingen, die ich nicht verändern konnte. Ich war lediglich funktionsfähig.


Opferrolle

Jeder von uns war schon irgendeinmal Opfer. Und ja, es kann gut tun, sich so ein Weile als armes «Rübenschwein» zu fühlen, so wie es eine meiner Arbeitskolleginnen so treffend sagt. Sich eine Weile im eigenen Dreck wenden und drehen. Doch auf Dauer?


Aus dieser Opfer-Rolle rauszukommen, braucht eine Frage - ja schon wieder...


Wie kann es besser als es ist?
Was ist sonst noch möglich?


Es hilft dir nicht, wenn Du dich jetzt für etwas quälst, das Du in der Vergangenheit getan oder erlebt hast. Ein Diagnose bekommen hast, die dich für den Rest deines Lebens fesselt, gefangen hält. Für jede «Behinderung» gibt es ein Hilfmittel. Dich selbst immer tiefer in Sumpf ziehen zu lassen, kann taurig, sehr traurig enden.


Wenn Du aus deiner #Kompfortzone raus willst, dich von den Fesseln befreien willst, verpasse den 22. Mai 2021 ab 19.00 Uhr nicht. Er wurde für dich, mich, uns geschaffen.


Es geht um dich! Nur um dich! Niemand sonst.

Energie-Vampire

Ja, die gibt es auch. Und meist nicht zu knapp. Das sind diejenigen die uns wie Energie-Vampire an der Backe kleben. Ich rede von den Menschen, die uns aussaugen, benutzen, missbrauchen, wo immer sich eine Chance bietet. Wir ihnen diese Chance geben.


Und ja, jeder hat eine andere Toleranzgrenze, ab wann man die Zapfstelle für Vampire schliessen muss.


Ich spreche von den Freunden, Bekannten, Familien-Mitgliedern, Berufskolleg:innen die immer und immer wieder dieselben Jammergeschichten von sich geben.


Von uns Hilfe erwarten, manchmal auch erbitten. Dann jeden Satz mit einem Komma und ja aber beenden. Sie wollen schlicht nichts ändern, denn sonst würden sie es tun. Sie gefallen sich in der Opferrolle, fühlen sich als Energie-Vampir wohl und wissen, wann welche Zapfsäule stets für sie geöffnet ist. Sie verharren im #ABERN und ziehen dich mit runter.


Du kannst zuhören, dir sonst was denken. Konkrete Hilfe anbieten, mit ihnen Stunden darüber reden. Dies sind ganz normale Abläufe in jedem Dasein. Nur, sich aussagen lassen, das muss nicht sein. Doch solange man auf deinen Knöpfen rumklimpern kann wie auf einem Klaviertastatur, kommen nur schränge Töne, doch sicher keine Lösung zu standen. Klartext tut absolut Not.


Sei dir bewusst, Du kannst die Probleme anderer nicht lösen. Wenn dich einer deiner Vampire beschäftigt, dann Frage dich selbst:


Wem gehört das?

Wird es leicht, ist es nicht deins. Also wohin damit?


oder mit dem App von Dr. Dain Heer «Wem gehört das»


Offene Fragen

Seit ich Access kenne, frage ich Fragen, offene Frage, habe so viele Schlüssel und Werzeuge die mir Leichtigkeit bringen. Ein befreites Leben. Schlicht POC and POD mit 27 verschiedenen Untertitel.


Ich versichere dir, all meine durchlaufenen Ausbildungen hatten ihre Berechtigungen. Auch alle psychologisch logischen Erklärhungen warum ich so tickte, wie ich tickte. Samt all den Methoden wie systemische Kurzzeittherapie, NLP, Hypnose und Rückführung nach C.G. Jung usw. usf., halfen jedoch nur bedingt mich selbst zu sein. Stets hatte ich das Gefühl, dass da was fehlt.


Genau bis zu dem (zufälligen) Zeitpunkt, als ich meine ersten Access Bars® Behandlung bekam. Da habe ich zu verstehen gelernt, was es heisst, mich selbst zu sein. Täglich auf ein Neues, bis heute.

Vorher war ich ein Konstrukt dessen, was andere mir eintrichterten, ein Teil der fixen Regeln und Ansichten, wie ich zu sein hätte. Der folgte den allgemeinen Anleitungen wie etwas zu sein hatte. Wie man tut, was man tut. Was sich gehört und was eben nicht. Wie man sich in der Beziehung, der Familie, dem Geschäft, in der Gesellschaft zu verhalten habe.


Ich habe mich passend für alle andere gemacht.

Ich hab ganz im Glauben gelebt nur an-gepasst ist richtig:

wer sich nicht anpasst, wird passend gemacht -

oder muss sich nicht wundern, wenn man überall aneckt.


Meine Arbeit und die Magic-Tools & Toys

Und noch eins. Noch viel schneller lerne ich die Tools von Access in meine Arbeit mit einzubeziehen. Heute nenne ich sie liebevoll meine #magictools. Die Ergänzungsbox für mein Leben schlechthin und die meiner Klienten und Geschäftkunden.


Also, willst Du auch?

Wenigsten kostenlos mit uns feiern?


Sei Du selbst. 22. Mai 2021 ab 19.00 Uhr

Mein Motto kennst Du ja schon, oder?


«Sei Du selbst die Veränderung die Du in der Welt sehen willst»


Sei Du selbst!

Sei dabei.... hier...




Dieser Tag wird in die Geschichte eingehen. WOW – mehrfach vor und zurück. Ich bin stolz wie ein Pfau, ein Teil dieser wunderbaren Gemeinschaft, ICH ZU SEIN.


  • Willst Du mehr erfahren?

  • Endlich dich selbst sein?

  • Raus aus deiner eigenen Trum-Show, deiner Box, deiner Komfortzone?


Ja? Dann sei dabei, wenn es heisst «Sei Du selbst!?» und mach den ersten Schritt.


Am Samstag 22.5.21 ab 19.00h feiern wir!


Access Consciousness™ überträgt via die Website und oder über den YouTube Kanal von Dr. Dain Heer, den Start in den 1. Internationalen „BEING YOU DAY“


Deine erste Access Bars® Behandlung kann Du direkt bei mir buchen.

Ruf einfach an: 079 638 15 32


Herzlichst

Ruth

Dein pragmatisch-kreative Lösungsflüstererin




PS***

Dies ist der Schedule am 22.5., umgerechnet auf unsere Zeitzone:

www.beingyouday.com


19pm - Welcome to Being You Day with Dr Dain Heer


19:40 - Dr. Dain Heer & Experiencing a Judgment Free Day


20pm - A Different Perspective with Susanna Mittermaier


20:10- ‘What If Everything You Think Is Wrong About You Is Actually a Strength?’ Roundtable chat with Dr Dain & Guests


20:40 - A Different Perspective with Diva Diaz


21pm - Dr Dain Live - Mystery Chat!


21:15pm - Being Outrageously You - with Dr Dain Heer & Shannon O’Hara


22pm - Choosing the Path Less Traveled - A Conversation with Dr Dain Heer & Gary Douglas


22:25 - A Different Perspective with Manal Al-Sadhan


22:40pm - Being You in a World of Filters with Dr Dain Heer & Christopher Hughes


23:30pm - ‘Just Leap! What if Your ‘one day’ Was Today?’ with Dr Dain Heer & Simone Milasas


23:50pm - A Different Perspective with Chutisa Bowman


23.5.

0:20pm - Were You Ever Bullied Out of Being You? Roundtable chat with Dr Dain & Guests


0:50pm - Inspiring At Risk Youth with Dr Dain Heer & John Ashford


1:15pm - A Different Perspective with Kalapana Raghuraman


1:25pm - ‘Right or Happy - You Get to Choose’ - with Dr Dain Heer & Brendon Watt


2pm - Finale with Dr Dain!

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page