Pausenlos Atemlos

Zeit & Geist Management, Zeitgeistmanagement


Liebe Zeit-Genossen

Ich liebte die Schulhausglocken. Mit schöner Regelmässigkeit haben sie uns an das Pausen machen erinnert. Voller Freude rannten wir nach draussen, genossen die frische Luft, das Spiel und danach ging das Lernen wie von alleine.

Was oder wer erinnert dich daran, eine Pause einzulegen?

Gehörst Du mehr zu denen, die mucksmäuschenstill durcharbeiten? Bis Du im wahrsten Sinne des Wortes ausgepowert bist? Dir Abend nichts mehr viel anderes bleibt als mit ein, zwei, drei Drinks Druckluft abzulassen?




Oder hast Du das grosse Glück in einem «Stechuhr-Betrieb» zu arbeiten, der noch klare Arbeits- und Pausenzeiten kennt? In einem der Unternehmen, das viele alte Regeln und Rituale kennt, diese positiv zu nutzen versteht?


Büroalltag oder Homeoffice in Corona Zeiten

Ich versichere dir, es gab auch in meinem Büroalltag Zeiten, da gingen wir gemeinsam zu Kaffee und Kuchen. Den Rhythmus unterbrechen bedeute immer neue Energien und kreativen Ideen sammeln. Das Leistungsniveau, die Motivation bekam nach jeder Pause einen neuen Schub.

Heute scheint eine Pause nicht mehr zu sein, als eben mal zur Toilette oder auf eine Zigaretten nach draussen. Und dabei bitte das Handy nicht vergessen....

Wertschätzung

Welche Wertschätzung gegenüber dir selbst, ist oder wäre dir wichtig? Welche Wertschätzung bekommen deine Angestellten? Ist alles sozusagen mit dem Lohn abgedeckt?


Bewusstsein

Frage ich in Betrieben nach, herrscht das unausgesprochene Bewusstsein, dass regelmässige Pausen absolut wichtig und vertraglich zugesichert sein. Dies sogar bezahlte Arbeitszeiten wären.

Spannend hört sich die Seite der Angestellten an. Raucher pilgern mindestens alle Stunde einmal nach draussen, ohne schlechtes Gewissen. Die Anderen hohlen sich Kaffee samt Snack direkt zum Arbeitsplatz.

Wie soll sich der Geist ausruhen? Das Erarbeitete besprochen und nochmals von ein paar Seiten betrachtet werden, noch bevor es Wurzeln schlägt? Jede Maschine wird gewartet, wird vom Dauerbetrieb abgeschaltet um einem Durchbrennen zu vermeiden. Leerläufe und unnötige Fehler könnten so einfach vermieden werden.... mach mal Pause! Jetzt!

Es fördert gleichzeitig den Zusammenhalt und dein Wohlbefinden.


  • Ist das in eurem Betrieb ein uralter Zopf, den es so nie gegeben hat oder gar als unzeitgemäss abgeschafft wurde?

  • Hat die Moderne längst Einzug gehalten?

  • Gilt es nebst den Gleitzeiten und Homeoffice, auch die wilde Meetings Kultur?

  • Jeder beruft zu allen Unzeiten Sitzungen ein und düst unaufhaltsam selbst noch von Besprechung zu Besprechung?

  • Natürlich alles mit der Einstellung, man muss 24/7 für die Kunden und den Boss erreichbar sein?

persönliche Checkfragen

  • Wann war deine letzte Pause?

  • Tust Du das regelmässig und mehrmals täglich?

  • Muss man dich auffordern, gar dazu einladen?

  • Ist der Nikotinentzug dein einziger Taktgeber?

  • Was tust Du während den Pausen?

  • Bleibst Du dabei am Arbeitsplatz sitzen?

  • Prüfst Du dabei alle deine Social Media Nachrichten?

  • Wird ununterbrochen über Geschäftliches weitergeredet?

  • Isst Du dabei Fastfood ganz nebenbei?

  • Bestehen dein Powerkicks aus Unmengen an Kaffee und Süssigkeiten?

  • Sind deine Akkus abends absolut leer?

  • Was tust Du nach Feierabend als erstes?

Ein wichtiger Schritt in Richtung

Steigerung der Lebensqualität

ist das Einhalten von Schonzeiten.

Ernst Ferstl


Bestimmt hast Du auch schon Bilder aus dem asiatischen Raum gesehen, auf welchem sich viele Menschen in Reih und Glied versammelt sind und synchron einem Bewegungsablauf

folgen.


Total abwegig, absurd und in unseren Breitengraden schlicht undenkbar! Waren das eben deine Gedanken?

Jeder Beruf bringt eine gewisse Monotonie mit sich. Die Einen stehen, die Anderen sitzen, wieder andre reden pausenlos, noch andere brüten alleine im stillen Kämmerlein über irgendwelchen wichtigen Projekten. Ganz egal zu welcher Kategorie Du gehörst:

Erholsame Pausen sind für alle notwendig, ein absolutes Muss will man gesund und leistungsfähig bleiben.


Mein Tipp - so könnte es sein

Stündlich wird einer aus dem Team zum «Vorturner». Egal welche Verrenkungen es immer sein mögen, alle versuchen ihr Bestes und brechen dabei in lautes Gelächter aus. Kannst Du dir die Gaudi vorstellen? Dann nichts wie los! Motivieren dein Team, dich selbst! Vergiss was andere davon halten.

Humor ist der Knopf,

der verhindert,

dass uns der Kragen platzt.

Joachim Ringelnatz



Mein ganz persönlicher Lebensqualitäts-Tipp


Unterbrich was immer Du gerade tust. Wechseln den Ort und den Rhythmus. Tue etwas komplett anderes, etwas ganz Ver-Rücktes wenn es sein muss.


Nur wenn wir Anderes tun, hören, sehen, riechen – nur dadurch erhält unser System den nötigen Kick um effizient wieder weiter arbeiten zu können.


Sie sind der Schutz vor Erschöpfung und die Garantie dafür, die geforderten Leistungen erbringen zu können. Wenn keine Kirchen- oder Schulhaus-Glocke dich stündlichen an die Pausen erinnert, keine Büroperle dich pünktlich zum Unterbruch auffordert, benutze die Errungenschaft des Jahrtausends - dein Smartphone ganz SMART - als moderne Pausenwecker, die Aufforderung um Wasser zu trinken, die zu bewegen, einen Powernap zu machen und sagen dann klar und deutlich:


ICH MACH‘ JETZT PAUSE!


Und was hat diese Geschichte mit Ihnen zu tun?

Finde es heraus, sprich mit mir!

Ich berate dich und dein ganzes Team, deine Firma gerne.

Ja, auch wenn Du zurzeit gerade im Homeoffice sitzt.


Herzlichst dein Expertin für mehr Lebensqualität

Ruth


KONTAKT

Ruth Aschilier-Foser

Haldenstrasse 15

CH-8302 Zürlich-Kloten

​​Mobile            +41 0) 79 638 15 32

Home-Office: +41 (0) 44 321 15 49

simplyyouaschilier@gmail.com

SocialMall_Zahlsystem

Mein Shop, Rechnungen und Zahlungen wickle ich via den Social Mall bzw. Payrexx AG, ein der FINMA  Aufsichtsbehörde unterstellten Schweizer Zahlungsplattform.  . 

  • LinkedIn - Schwarzer Kreis
  • Schwarzes YouTube-Symbol
  • Schwarz Soundcloud Icon
  • Schwarzes Twitter-Symbol
  • Schwarzes Facebook-Symbol