Nährstoffmangel erzeugt Heisshunger

Wie hängt Nährstoffmangel mit Heisshunger zusammen? Gar mit Depressionen und sehr deutlichen Stress- und Burnout Symptomen?


Bist Du geneigt zu sagen: Quatsch und reine Mache der Nahrungsergänzungsherstellern? Weil Du bereist täglich je 6-8 Portionen biologisches Gemüse und Früchte isst? Du voll und ganz informiert bist? Okay, dann kannst Du hier gleich mit dem lesen aufhören. Denn dann ist dieser Beitrag nicht für dich. Tschüss und bis zum nächsten mal.


Unsere Umwelt samt unserer Lebensart hat sich drastisch verändert. Die Böden sind ausgelaugt, voller Pestizide und Micro Plastik. Im Wasser finden sich all die ausgeschwemmten Medikamente, Antibiotika und Hormone wieder. Den Lebensmitteln fehlen die Nährstoffe und Vitamine nicht nur weil sie viel zu früh geerntet, oder um die halbe Welt transportiert wurden. Nein, ganz vielen wurden sämtlich Bitterstoffe weggezüchtet, die wir dringend brauchen. Die natürlichen organischen Schwefelverbindungen, bekannt als MSM, sind so weit zerstört, dass wir immer mehr an Schmerzen, Entzündungen und Allergien leiden. Ich kann dir gerne erzählen, wie mein Leidensweg ein Ende fand und oder meine Buchempfehlung dazu: MSM-eine Supersubstanz der Natur ans Herz legen.

Und das alles nebst dem Heisshunger, der uns in einen Teufelskreis gefangen hält. Ich selbst war lange Zeit der Meinung, dass mein Heisshunger von seelischen Belastungen herrührte. Der Zeitgeist 24/7 mich zu Schokolade, Chips und andere Leckereien verführe und mich gleichzeitig doch tröstete. Auf jedenfalls oft, wenn ich traurig oder gestresst war. Heute weiss ich es besser: «Unser Körper sendet zwar ganz klare Signale aus, an denen sich seine wahren Bedürfnisse ablesen lassen»

Blöd ist nur, dass wir ihn nicht immer verstehen können, weil er in einer uns unbekannten Sprache spricht. Die Werbesprache ist da etwas simpler und verführerisch, wenn sie uns verspricht: Trink mich, ich verleihe dir Flügel. Vergleich von Energie Drinks und meinem Vitamin-Cocktail.




Heisshungeranfälle

Wer kennt sie nicht, diese Anfälle? Das Spiel «es lebe der Kühlschrank». Die eine Schachtel Pralinen, der wir einfach nicht wiederstehen können. Momente der Schwäche, die durchaus sein dürfen. Nur, was wenn es zur Gewohnheit wird?

Heisshunger gehört dazu meint der renommierte Psychologe und Politiker Werner Winkler. «Sie sind weit mehr als blosse Launen unseres Körpers, da sie uns häufig Schwachstellen in der Mineralstoff- und Vitaminversorgung signalisieren. Wer diese Botschaften richtig zu deuten weiss, kann möglichen Beschwerden und Erkrankungen langfristig vorbeugen».


Burnout-Prävention fängt beim Essen an.

Wenn Du über die Nahrung nicht genügend Mikronährstoffe aufnimmst, kann es sinnvoll sein, diese gezielt zu ergänzen. Um einerseits diese Heisshunger zu stoppen, bevor eine Attacke kommt und andererseits dir genau so viel Gutes zu gönnen, wie deinem Auto. Da lässt Du auch kein Heizöl sondern reines Benzin rein. Stimmt’s?


Doch woher sollen wir wissen, dass wir dem Heisshunger und nicht dem normalen Hungergefühl unterliegen? Wo ist die Grenze zwischen Hunger, Heisshunger oder die Lust auf etwas Süsses?

Heisshunger unterscheidet sich vom normalen Hunger darin, dass wir ausser dem knurrenden Magen auch noch einen wahnsinnigen Appetit auf etwas Bestimmtes verspüren. Dein unwiderstehlicher Drang macht sich so stark bemerkbar, dass wir mitten in der Nacht den Kühlschrank plündern. Ist das gewünscht nicht da, fahren oder joggen wir zur Tankstelle um das Begehrte zu bekommen.

Ob das noch im normalen Rahmen ist? Kaum. Bei Mangel-Diäten ist das normal, nur davon rät jeder Ernährungsexperte sowieso ab. Was ist denn ein normalmenschliches Mass an Zucker, Salz und Wasser, was wir Menschen brauchen? Ab wann ist, werden diese Heisshunger zu einem ernsthaften Problem?

Genau dann, wenn wir unsere Lust nur mit Fett- und Zucker-Bomben befriedigen, anstatt das Verlangen mit den fehlenden Vitaminen, Mineralien und Spurenelementen gezielt und bewusst zu stillen. Dieses Buch ist die Lektüre, die die Zusammenhänge so aufschlüsselt, dass jeder es verstehen kann.

Heisshunger auf was?

Alternativen gibt es für jede Form von Heisshunger-Attacken. Angefangen bei einer ausgewogenen Ernährung. Wenn da nur dieser Stress mit dem Kochen nicht wäre....

Süsses

Das Verlangen nach Süssigkeiten ist wohl die häufigste Ursache für Heisshunger-Attacken. Immer wenn uns diese Lust überkommt, ist unser Blutzuckerspiegel zu niedrig geraten.

Essen wir dann etwas Süsses steigt der Blutzuckerspiegel wieder an.

Doch häufig lässt sich daran auch ein Zinkmangel festmachen:

  • Wir benötigen dieses Spurenelement für die Gesundheit unserer Haut und unserer Augen. Zudem stärkt Zink wie allgemein bekannt auch das Immunsystem, wirkt Entzündungen entgegen und fördert diverse Stoffwechselprozesse.

  • Den Tagesbedarf an Zink können Sie allerdings auch anders decken: Insbesondere Cashews und Sonnenblumenkerne, aber auch alle anderen Nuss- und Kernsorten, enthalten genügend Zink.

  • Noch besser, allerdings nicht jedermanns Geschmack, sind Austern: Eine davon versorgt Sie für den ganzen Tag mit ausreichend Zink.

Im Übrigen beinhalten Gummibärchen und Co. die gallertartige Süssigkeiten das Spurenelement Selen, das unsere Schilddrüsen-Hormone für einen intakten Stoffwechsel brauchen. Ausserdem schützt Selen unsere Körperzellen vor freien Radikalen.

Anstatt jedoch zu den Fruchtgummis zu greifen, solltest Du Trockenobst den Vorzug geben: Es ist ein guter Energiespender, der ausser Selen auch noch viel Kalium und Eisen aufweist. Eine weitere Ursache von Heisshunger auf Süss kann ein Vitamin B1-Mangel sein, der u. a. auch mit kalten Füssen einhergehen kann. Auch hier können z. B. Sonnenkerne eine gesunde Alternative zu den Süsswaren darstellen.

Fleisch

Überkommt Sie Lust auf Fleisch wie Burger, Steak oder Wurstbrötchen, so könnte ein Eisenmangel dahinter stecken. Meist ist er jedenfalls als Ursache für das Verlangen nach Fleisch-Speisen auszumachen. Fleisch ist auch nicht negativ zu bewerten, denn es enthält viel Eisen, welches wir für den Sauerstofftransport im Blut benötigen. Allerdings sind Fleischwaren recht fettig, auch wenn wir Eisen tierischen Ursprungs besser verwerten können. Ebenso reich an Eisen sind aber auch Hülsenfrüchte, Haferflocken und manche Gemüsesorten.

Etwas anders verhält es sich, wenn dich häufiger das Verlangen nach Wurstwaren überkommt, wie beispielsweise Bratwürstchen:

  • Wurst enthält eine Menge an tierischem Eiweiss, was wichtig für die Regenerationsprozesse unserer Zellen ist. Doch tierische Proteine mischen auch bei vielen anderen Stoffwechselprozessen in unserem Körper mit. Da Wurstwaren aber sehr fettig und kalorienreich sind, sollte auf die magere Variante zurückgegriffen werden:



Garnelen, Muscheln, Krebse oder Eier sind hier eine tolle Alternative. Alles klar?


Frischkost

Salate, Beeren und Co. sind eine sehr gesunde Art den Attacken nachzugeben. Lässt dies jedoch nicht selten auf einen Mangel an Vitamin C schlissen. Übrigens das Vitamin, dass alle andere unterschützt und die Wirkung erhöht. Wenn Du als Lust auf frische Speisen wie Erdbeeren oder Salate hast, gib nach.


Vitamin C ist der Schutz für alle Jahreszeiten. Bitte schaue darauf, dass die Erdbeeren aus der Region und vor allem reif geerntet worden sind. Unreife Erdbeeren, innen noch weiss und null Geschmack, hinterlassen gerne Bauchschmerzen.


Auch wenn Frischkost sich positiv auf deine Gesundheitszustand auswirkt, achte auf Saisonales, und konsequent aus biologischem Anbau.

Bananen

Überkommt dich auch manchmal direkt vor dem Schlafengehen eine unbändige Lust auf Bananen? Dann könnte ein Melatonin-Mangel daran schuld sein.

Aber auch nur wenn weitere Indizien hinzukommen: Schlafstörungen sowie Konzentrationsstörungen und Müdigkeitserscheinungen. Allerdings können diese Symptome auch auf einen Bedarf an Kalium oder Magnesium zurückzuführen sein.


Nichtsdestotrotz:

Greifen Sie ruhig zu, denn Bananen sind sehr gesund und bescheren Ihren Schlaf- und Konzentrationsproblemen ein jähes Ende, weil sie die Melatonin Produktion anheizen. Zudem sind Bananen auch reich an Magnesium, Kalium und Vitaminen.


Und hier muss ich eine ganz kritische Frage an alle Eltern und die Schule richten:

Warum sind Bananen in der Schweiz grossenteils verboten? Die Banane würden viele der unruhigen Kinder helfen, sich besser zu konzentrieren. Man könnte den Kindern auch beibringen, dass man nach dem Genuss einer Banane mit Vorteil den Mund mit Wasser spülen sollte. So von wegen die Zähne...

Nüsse, Vollkorn und Tomaten

Es heisst, dass man an psychischen Problemen leidet, wenn großer Appetit auf Nüsse, Vollkornprodukte oder Tomaten vorherrscht. Diese Personen sollen sich auch überfordert fühlen und an schwerwiegenden Ängsten leiden.


Ob das wahr ist, sei einmal dahingestellt…

Fakt ist jedoch, dass diese Nahrungsmittel Zink, Vitamin C und Vitamin B6 enthalten, die sich günstig auf allerlei Körperfunktionen und das seelische Gleichgewicht auswirken. So wird Zink zusammen mit dem Vitamin B6 benötigt, um das Glücks-Hormon Serotonin überhaupt im Nervensystem bilden zu können. Jedenfalls sind frische Nüsse, Vollkorn-Produkte und Tomaten sehr gesunde Lebensmittel, bei denen Du keine negativen Auswirkungen zu befürchten haben.



Glücks-Hormon Serotonin

Leber, Butter, Chips und Pommes

Werden Leber, Butter oder auch Sardinen häufig zum Opfer Ihrer Heisshunger-Attacken, so könnte ein Mangel an Natrium, Vitamin D, Vitamin B1 oder Vitamin B6 vorliegen. Kommen dann auch noch Muskelkrämpfe, Kopfschmerzen und Mattigkeit hinzu, können Sie sicher sein, dass es Ihnen an diesen Nährstoffen mangelt.

Ein paar Oliven versorgen den Körper mit allen wichtigen Salzen, Leber und Sauerkraut versehen Sie auch gut mit diesen Vitaminen. Nur von Chips und Pommes sollten Sie Abstand nehmen: Die enthalten weit weniger wichtige Nährstoffe, dafür aber mehr Fett.


hast Du dich wiedererkannt

Jetzt weisst Du vielleicht was sich hinter diesem unbändigen Verlangen nach gewissen Lebensmitteln verbirgt. Grundsätzlich kannst Du davon ausgehen, dass Du gewissen Gelüsten ohne grosses Risiko nachgeben kannst.


Allerdings nur dann, wenn es sich nicht um industriell verarbeitete Lebensmittel (Fast Food, Chips, Wurst etc.) handelt.


Wohl bekomm´s!

Möchtest Du gesund und munter durch den nächsten Winter kommen? Ohne in depressive Verstimmungen zu versinken und im nächsten Frühling mit ein paar Pfunden Winterspeck auf Hüfte, dich auf die Suche nach grösseren Kleidern machen?

Du möchtest eine Beratung von mir? Möchtest gerne unverbindlich erfahren was ich für Nahrungsmittelergänzungen nehme, was mich munter hält? Ja? Dann ruf mich ganz unverbindlich an oder schreibe mir eine Mail.

Eins kann ich dir hier und jetzt schon verraten. Alles Bio und aus nachhaltiger Produktion. Keine billigst Ware aus Supermarkt, denn ich bin mehr wert als gerade genug.

Wenn Du selbst nachlesen willst, alle Zusammenhänge verstehen möchtest, dann kommst Du daran nicht rum: Andreas Jopp ist der Medizin-Journalist der es versteht, die aber tausenden, komplizierten Studien verständlich auf den Punkt zu bringen.


Ich nehme mir gerne Zeit für dich. Denn Burnout-Prävention fängt mit ganz kleinen Schritten im Alltag an.


Herzlichst

Ruth - deine Expertin für mehr Lebensqualität

KONTAKT

Ruth Aschilier-Foser

Haldenstrasse 15

CH-8302 Zürlich-Kloten

​​Mobile            +41 0) 79 638 15 32

Home-Office: +41 (0) 44 321 15 49

simplyyouaschilier@gmail.com

SocialMall_Zahlsystem

Mein Shop, Rechnungen und Zahlungen wickle ich via den Social Mall bzw. Payrexx AG, ein der FINMA  Aufsichtsbehörde unterstellten Schweizer Zahlungsplattform.  . 

  • LinkedIn - Schwarzer Kreis
  • Schwarzes YouTube-Symbol
  • Schwarz Soundcloud Icon
  • Schwarzes Twitter-Symbol
  • Schwarzes Facebook-Symbol