"Mit ein wenig Mut kann man sein, wer man möchte.
Und mit noch etwas mehr Mut kann man sogar sein,
wer man ist."
 
Jun Hao Hung 
 

 

Haben Sie sich schon oft gewünscht, auszubrechen, davon zu laufen ohne Rücksicht auf Verlust?

 

Die heutige Gesellschaft hat immer noch sehr gerne Genormtes. Am liebstem geklonte Menschen die genau wissen was Sitte und Moral ist. Denn mit klare Strukturen, Vorgaben und Verhaltensregeln ist es uns ein Leichtes umzugehen. Unbekanntes macht uns Angst, löst Unbehagen und eine Abwehr in uns aus. Die über Jahrhundert geschaffen Normen haben Glaubenssätze entstehen lassen, die uns zu sagen scheinen: das ist richtig und das ist falsch. 

 

Was aber, wenn Sie in keiner Art und Weise der vorherrschenden Normen entsprechen?

Weder im Aussehen noch in Ihrer sexuellen Ausrichtung?

Wenn Sie klar fühlen: ich lebe nicht mein Leben! Ich stecke fest! Ich traue mich nicht aus Angst vor Ausgrenzung, Mobbing!?

 

Was wenn ihr Denken und Fühlen gegen die Sitten in Ihrer Familie verstossen? Es gibt nur zwei Lösungen: 

1. Sie passen sich bis zum Lebensende an, verbiegen sich, belügen die Anderen genauso wie sich selbst. 

2. Oder aber Sie werden wer Sie wirklich sind und leben ihr eigenes Leben. 

 

Mit Glaubensätzen aufräumen ist ein erster Schritt auf dem Weg zu mehr Lebensqualität. 

 

https://www.edudip.com/academy/Ruth.Aschilier

 

 

xopyright by_A.Dreher_pixelio.de.